Ortstermin zur Begehung der Naturachsen für Radfahrer und Fußgänger

15. Juli 2020

Für das von Andrea Warneck und Marco Müller entwickelte Konzept der Naturachsen hatte die FDP Fraktion im Herbst 2019 eine Machbarkeitsstudie im Stadtparlament beantragt. Ziel des Konzeptes ist die Schaffung von sicheren Radwegen abseits der vielbefahrenen Straßen.
Am 1. Juli 2020 nun lud Nina Lassnig, Radfahrbeauftragte der Stadt Bad Homburg, zu einem gemeinsamen Termin vor Ort ein. In einem zweistündigen Begehungstermin sollte die von der Stadt ausgearbeitete Streckenführung begutachtet und diskutiert werden.

Der Spaziergang mit Plan und Stift begann an der Fußgängerbrücke zwischen Dornholzhausen und dem Nesselbornfeld in Kirdorf und endete am Festplatz. In einem kleinen Schlenker ging es direkt nach dem Start zur PPR-Kreuzung als alternativem Einstiegsort. Der Weg führte entlang der städtischen Grünzüge zum bereits nutzbaren Teilstück an der Götzenmühle und weiter am Heuchelbach.
Zur besten Schließzeit der am Festplatz angesiedelten Kindergärten und –horte war gut zu sehen, wie dringend sichere Radwege insbesondere für die Kleinsten auf ihren Rollern und Fahrrädern benötigt werden.